Grünlippmuschel für den Hund
Anwendung, Wirkung & Produkte

Grünlippmuschel für den Hund

Leidet der Hund unter schmerzhaftem Gelenkverschleiß fallen ihm Bewegungen schwer und die Lebensqualität ist meist stark eingeschränkt. Schulmedizinisch bleibt häufig nur der dauerhafte Einsatz von Analgetika und Kortison, um dem tierischen Patienten den Alltag zu erleichtern. Die Naturheilkunde bietet eine gute Alternative, ganz ohne Nebenwirkungen: das Fleisch der Grünlippmuschel  

Grünlippmuschel - Inhaltsstoffe

Die Grünlippmuschel gehört zur Familie der Miesmuscheln und stammt ursprünglich aus Neuseeland. Die gelenkstärkende Wirkung des Grünlippmuschelfleisches (auch Grünlippmuschel-Extrakt genannt) ist im Besonderen auf die Inhaltsstoffe Glycosaminoglykan (GAG) und Chondroitinsulfate zurückzuführen. Beide Wirkstoffe in Kombination haben einen aufbauenden Einfluss auf den Gelenkknorpel des Hundes. Dieser wird besser mit Nährstoffen versorgt, was einen knorpelregenerierenden Effekt zur Folge hat. Die vermehrte Bildung der Gelenkflüssigkeit (Synovia) führt zu einer optimierten Pufferwirkung auf die Knochenenden, wodurch die Funktionalität der Gelenke erheblich unterstützt wird.

Chondroitin und Glucosamin

Zwischen den Kollagenfasern des Knorpels kann viel Wasser gebunden werden, um dem Gelenk Flexibilität und Druckstabilität zu geben. Chrondroitinsulfat optimiert den Wassergehalt des Gelenkknorpels und reguliert so dessen Belastbarkeit.
Glucosamin ist ebenfalls Bestandteil der Gelenkflüssigkeit. Diese hat für die Gelenkgesundheit zwei wichtige Aufgaben: Zum einen versorgt die Gelenkflüssigkeit (Synovia) den Knorpel mit Nährstoffen, die zur Erhaltung und Regeneration des Knorpelgewebes wichtig sind. So bleiben auch die Gelenke besonders aktiver Hunde dauerhaft stark und flexibel. Zum anderen dient die Flüssigkeit im Gelenk als wichtiger Stoßpuffer, der den Druck von den knorpeligen und knöchernen Strukturen nimmt.
Glucosamin und Chondroitin findet sich in großen Mengen nur in tierischem Knorpelgewebe oder aber in Krebstieren und Muscheln. Die Grünlippmuschel ist eine der meist verwendeten Quellen von Glucosamin und Chondroitin.


Wirkung von Chondroitin und Glucosamin:

 entzündungshemmend
 gelenkstärkend
 knorpelaufbauend
 Nährstoffversorgung von Knorpel und Gelenkflüssigkeit
 schmerzlindernd
 Sicherung der Knorpelelastizität

Omega-3-Fettsäuren

Neben einigen Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren, sind es vor allem die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, die den Einsatz von Grünlippmuschelfleisch bei Schmerzpatienten zusätzlich interessant machen. Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Fettsäuren unterstützen die Stärkung des Knorpelgewebes mit einem schmerzlindernden Effekt.


Wirkung für den Hund

Bei jungen Hunden mit Erb- oder Rassedisposition kann das Grünlippmuschel-Extrakt prophylaktisch eingesetzt werden, um den Aufbau der Gelenkknorpel, eine optimale Skelettentwicklung und die Stabilität der Bänder und Sehnen zu fördern. Bei erwachsenen Hunden, die besonders aktiv sind oder durch ihre Anatomie eine Neigung zum Gelenkverschleiß haben, eignet sich die Grünlippmuschel zum Gelenkerhalt und Knorpelschutz.

Im fortgeschrittenen Alter verliert der Körper des Hundes die Fähigkeit, den Stoff Glucosamin, der für die Bildung der Gelenkflüssigkeit verantwortlich ist, selbst herzustellen. Glucosaminglykan kann diese Aufgabe teilweise übernehmen. Bei Patienten mit Erkrankungen des Bewegungsapparates wie bspw. Arthrose, Arthritis oder HD (Hüftgelenksdysplasie), kann das Gelenk durch Einnahme von Grünlippmuschel-Extrakt regeneriert oder zumindest gestärkt werden.

Die Schmerzlinderung fördert zudem den Stressabbau, die allgemeine Vitalität und Lebensqualität.

  für einen gesunden Bewegungsapparat während des Wachstum
  Prophylaxe für schmerzfreie Beweglichkeit bis ins Seniorenalter
  regeneriert und schützt das Knorpelgewebe
  entzündungs- und schmerzlindernd für Arthrose-Patienten



Nebenwirkungen

Grünlippmuschel-Extrakt ist in der Regel gut verträglich und kann auch bei sensiblen Hunden oder trächtigen bzw. laktierenden Hündinnen eingesetzt werden.
In seltenen Fällen kann es zu Reizung des Magens und Erbrechen kommen – dann sollte die Menge etwas reduziert werden. Auch das Einschleichen auf die empfohlene Dosierung über ca. eine Woche erhöht die Akzeptanz und Verträglichkeit.


Anwendung, Dosierung und Einnahme

Hunde je 10 kg: 0,5 g täglich (½ TL)

Es ist sowohl eine vorbeugende Anwendung als Kur möglich (zwei- bis dreimal jährlich über sechs bis acht Wochen), als auch eine dauerhafte Gabe bei Hunden mit bereits geschädigtem Knorpelgewebe.

Grünlippmuschel - das richtige Produkt für den Hund

Die Fütterung des Grünlippmuschel-Extrakts wirkt sich vielfach positiv auf den Bewegungsapparat des Hundes aus. Das Naturprodukt verfügt über eine hohe Akzeptanz und hat sich als effektiver Gelenkschutz etabliert. Bereits bei Welpen- und Junghunden unterstützt das Grünlippmuschel-Extrakt den Aufbau eines stabilen Bewegungsapparates. Bei älteren Hunden wird durch die Zufütterung eine Verbesserung der Beweglichkeit beobachtet. Auch Hunde, die im Hundesport oder als Freizeitpartner aktiv und deren Gelenke dauerhaft vermehrten Belastungen ausgesetzt sind, profitieren von den gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen.

Grünlippmuschelpulver oder Kapseln?

Die Einnahme von Grünlippmuschelfleisch sollte über einen längeren Zeitraum erfolgen, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Die dauerhafte Einnahme in Form von Kuren über das Jahr verteilt, hat sich bewährt. Um den langfristigen Einsatz zu sichern, muss die Anwendung für Halter und Tier gut umsetzbar sein.
Das Grünlippmuschelpulver lässt sich bequem unter die tägliche Futterration mischen und hat bei hochwertiger Qualität einen angenehmen, unaufdringlichen Geruch und Geschmack. Die Einnahme von Kapseln dagegen ist gerade für kleinere und mäkelige Hunde häufig ein Problem.


Weitere Inhaltsstoffe

zur Unterstützung der Knochen und Gelenke des Hundes

In der Kombination mit weiteren Produkten aus der traditionellen Naturheilkunde – besonders der Phytotherapie – entwickelt sich eine synergistische Wirkung, die den gewünschten gesundheitsfördernden Effekt der Grünlippmuschel beim Hund noch erweitert.

Gerne eingesetzt wird auch Teufelskralle, die den Stoffwechsel in Bändern, Sehnen und Gelenken anregen soll und schmerzlindernd, abschwellend und entzündungshemmend wirkt, sowie beim Aufbau der Knorpelsubstanz hilft.

Das naturheilkundlich genutzte Weihrauchharz wird aus Einschnitten in Stamm und Ästen des indischen Weihrauchbaumes gewonnen. Als Trockenextrakt kann es mit dem Futter verabreicht werden. Die Wirkung des Weihrauchs ist stark entzündungshemmend und schmerzlindernd Weihrauchharz wirkt entzündungshemmend durch Hemmung des Enzyms, das dafür verantwortlich ist, chronische Entzündungen im Körper aufrecht zu erhalten. 

Schon die alten Ägypter kannten die medizinischen Wirkungen der Weidenrinde (Salicis cortex), später setzen auch Hippokrates und Hildegard von Bingen das Extrakt zur Behandlung von Schmerzen im Bewegungsapparat, Fieber, Entzündungen und Schwellungen ein. Verantwortlich für die analgetischen und fiebersenkenden Eigenschaften der Weidenrinde sind vor allem die Inhaltsstoffe Salicin, Catechingerbstoffe, Flavonoide und Chlorogensäure. Salicin gilt als natürliches Vorbild für das chemische Aspirin (Acetylsalicylsäure), es ist die Vorstufe der entzündungshemmenden, schmerzstillenden und fiebersenkenden Salicylsäure. Anders als bei schulmedizinischen Schmerzmitteln treten bei Einnahme von Weidenrindenprodukten keine unerwünschten Nebenwirkungen wie bspw. Magenbeschwerden auf. Zu beachten ist, dass Weidenrinde die Diurese fördert, also harntreibend wirkt, dies unterstützt die Toxinausscheidung aus dem Körper. Der Hund muss aber auch die Möglichkeit haben, entsprechend häufig Urin abzusetzen.

Vor allem bei Entzündungsschmerzen, Arthrose (in Verbindung mit Teufelskralle), Arthritis und HD hat sich der Einsatz bewährt. 

Die Kieselerde stimuliert die knochenaufbauenden Zellen, unterstützt den Knorpelaufbau, indem sie die Quervernetzungen im Knorpelgerüst aufbaut, bildet die Interzellularsubstanz des Knochens mit Kollagenhydrolysat: Bestandteil u.a. von Sehnen, Knochen und elastischen Bestandteilen des Knorpels, das auch als „Leim“ den Knorpel zusammenhält.

Mumijo ist ein komplexes Stoffwechselprodukt aerober Mikroorganismen. Es entsteht beim Zersetzungsprozess von Pflanzenteilen, Flechten und Harzen aus den Wurzeln von Nadelbäumen. Die meist schwarzbraune, harzähnliche Substanz wird in den Bergen des Himalaya gesammelt, und  soll insbesondere aufgrund ihres hohen Gehalts an Fulvin- und Huminsäuren zahlreiche heilende Wirkungen haben. In Zentralasien gilt es als ein hochpotentes Naturheilmittel und wird bei vielen unterschiedlichen Erkrankungen eingesetzt (u.a. unterstützt es die Knochenheilung).

Das Extrakt verbessert die Durchblutung auch die der Gefäße im Knochen- und Knorpelstoffwechsel und somit die Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen

Kurkuma – auch Gelbwurz oder Gelbwurzel genannt – ist eine Pflanze aus der Familie der Ingwergewächse. Es stammt ursprünglich aus Indien und Südostasien und enthält hochwertige sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole und Carotinoide. Sekundäre Pflanzenstoffen sind bioaktive Substanzen mit vielfältig positiven Auswirkungen auf den Organismus. Sie wirken unter anderem antioxidativ, entzündungshemmend, antiinfektiös und antikanzerogen. Kurkuma wird in der ayurvedischen Medizin schon seit 6.000 Jahren eingesetzt. Es hat sich gezeigt, dass es bei bakteriellen und fungiziden Belastungen angewendet werden kann. Insbesondere ist seine Wirkung gegen Tumorerkrankungen hervorzuheben. Auch wird die Bildung von Gallensäuren angeregt, was wiederum die Fettverdauung fördert.

entzündungshemmend, schmerzlindernd und entgiftend

durchblutungsfördernd, Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte, entgiftend, entzündungshemmend, unterstützend bei der Regeneration des Gewebes

Colostrum

Das Colostrum ist die Milch, die von säugenden Muttertieren in den ersten Tagen nach der Geburt produziert wird. Sie enthält besonders viele Vitamine, Aminosäuren, Enzyme, Mineralstoffe, lebenswichtige Immunregulatoren und Wachstumsfaktoren.

Das Protein Lactoferrin bspw. ist eine der stärksten antiviralen und antibakteriellen Substanzen. In Kombination mit dem ebenfalls enthaltenen prolinreichen Polypeptid (PRP) reguliert und stärkt es das Immunsystem des Neugeborenen.

Die im Kolostrum enthaltenen Wachstumsfaktoren fördern den Stoffwechsel, verbessern die Fettverbrennung, unterstützen den Muskelaufbau hemmen die Zellalterung des Körpers und wirken zusätzlich antientzündlich.

trägt zur Steuerung des Calciumeinbaus in die Knochen bei

ist wichtig für das Knochenwachstum

MSM ist eine natürlich vorkommende Schwefelverbindung, die am Stoffwechsel des Hundes und an vielen lebenswichtigen Vorgängen beteiligt ist:

Aufbau von Kollagen und damit Stabilisierung des gesamten Bewegungsappartes
  Bildung von Kreatin; wichtig für gesundes Fell und feste Krallen
  Vitaminaktivierung
  Baustein von Enzymen, Hormonen, Aminosäuren und Immunglobulinen
  Entgiftung der Leber und Toxinbindung
  Blutgerinnung
  Mukusbildung im Darm

Produktempfehlung

Worauf sollte ich beim Kauf eines Grünlippmuschel-Produktes
für den Hund achten?

 Rezeptur ohne künstliche Füll-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe
•  Rezeptur von Tierärzten und Tierheilpraktikern entwickelt
•  laborgeprüfte Qualität
•  hoher Gehalt an Glycosaminoglykanen
•  Produktion in Deutschland
•  unbelastete Grünlippmuschel aus neuseeländischen Aquakulturen
•  unaufdringlicher Geruch
in Blog
Fellwechsel